Atemstunden entdecken

Die Atempraxis soll vor allem eins sein: leicht. Daher möchte ich schon den Einstieg so einfach wie möglich machen. Auch wenn Du dabei bleibst, solltest Du es Dir leicht machen und das Drumrum um die Atemstunden bewusst gestalten.

rein schnuppern

Probier doch einfach mal, wie Atempraxis auf Dich wirkt. Viele merken gleich, ob das etwas für sie ist - oder eben nicht.

 

Für die Schnupperstunde planst Du bitte eine gute Stunde ein, da wir vor der Behandlung noch Dein Anliegen und offene Fragen klären.

 

Für die Behandlung trägst Du bitte bequeme, nicht zu dicke Kleidung aus Naturfasern mit langen Ärmeln und Hosenbeinen sowie Socken. Bitte bring ein großes Handtuch mit.

 

Wenn Du weitermachen willst, vereinbaren wir eine erste, kürzere Behandlungssequenz. Oder Du entscheidest Dich erst das nächste Mal. Lass Dir ruhig Zeit mit Deiner Entscheidung! Probier es einfach aus!

dabei bleiben

Du wirst bald merken: Jede Atemstunde ist anders. Dennoch hat sich eine gewisse Grundstruktur bewährt.

 

Eine kleine Verschnaufpause vor der Stunde hilft Dir, anzukommen. Hetze nicht atemlos zur Atemarbeit!

 

In einem Blitzlicht-Vorgespräch sprechen wir kurz über Deine aktuelle Situation. Die eigentliche Behandlung dauert etwa 45 Minuten. Sanfte Körper- und Atemübungen können sie ergänzen. Ein kurzes Nachgespräch holt das Erlebte auf die sprachliche Ebene und erleichtert die Integration.

 

Plane genug Zeit zum Nachschwingen ein, statt unmittelbar in den Alltag zurückzukehren.


weiter vertiefen

Es ist wie beim Yoga, beim Gesangsunterricht oder beim Sport: Das volle Potenzial entfaltet sich erst bei einer gewissen Regelmäßigkeit. Für die Atempraxis heißt das:

 

Du kannst einfach sporadisch die Entspannung genießen. Oder Du kommst ein paar Mal, um zum Beispiel eine Stress-Spitze zu kappen.

 

Der Prozess beginnt sich zu entfalten, wenn Du alle zwei Wochen kommst. Das volle Potenzial der Atemarbeit erlebst Du, wenn Du eine Zeit lang wöchentlich kommst.

selber machen

Die einfachsten Möglichkeiten, sich in Stress-Situationen zu entspannen, kennst Du bereits: einfach mal tief durchlächeln - und natürlich langsam ausatmen, singen, gähnen, seufzen.

 

Darüber hinaus gibt es viele Körper- und Atemübungen, die für Dich hilfreich sein können. Wie bei allem, ist auch hier eine gewisse Regelmäßigkeit wichtig.

 

Ich zeige Dir gerne ausgewählte Übungen und helfe bei der Integration in den Alltag.


Preise

    Augsburg  € 60,-
    München

 € 70,-

Absagen: Einzelstunden können bis 24 Stunden vor dem Termin abgesagt werden. Danach ist das volle Honorar zu zahlen.


Es ist mir wichtig, den Zugang zur Atempraxis auch für weniger gut situierte Menschen zu öffnen und intensive Prozesse zu ermöglichen. Sprich mich doch einfach an! Wir finden eine Lösung!


Derzeit biete ich vor allem Einzelarbeit an. Für das Frühjahr 2023 bereite ich einen Atemworkshop vor. Falls Du Interesse hast, melde Dich bei mir - ich werde Dich informieren, sobald die Einzelheiten klar sind.